Objekt 38 von 88
Nächstes Objekt
Vorheriges Objekt
Zurück zur Übersicht

Beverungen: Ehemaliger Gasthof mit lukrativ vermietet und Gebäudekomplex mit unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten

Objekt-Nr.: DT-AG0305
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Schnellkontakt
Zusätzliches Infomaterial
Zusätzliches Infomaterial
QR-Code
Basisinformationen
Adresse:
37688 Beverungen
Gebiet:
Nebenzentrum
Objektart:
Aussiedlerhof
Gesamtfläche ca.:
480 m²
Hauptfläche ca.:
680 m²
Preis:
150.000 €
Verfügbar ab:
sofort
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Grundstück ca.:
4,83 m²
Provisionspflichtig:
ja
Provision:
4,76 % Käuferprovision incl. 19 % MwSt
Letzte Modernisierung/ Sanierung:
2016
Qualität der Ausstattung:
einfach
Baujahr:
1940
Etagenanzahl:
3
Anzahl der Parkflächen:
5 x Außenstellplatz; 2 x Garage
Keller:
ja
vermietet:
ja
Zustand:
nach Vereinbarung
Heizung:
Zentralheizung
Befeuerungsart:
Gas
Energieausweistyp:
Bedarfsausweis
Endenergiebedarf:
350,50 kWh/(m2*a)
Fußweg zu Öffentl. Verkehrsmitteln:
1 Minute(n)
Fahrzeit zum nächsten Hauptbahnhof:
5 Minute(n)
Fahrzeit zur nächsten BAB:
1 Minute(n)
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Bebauung: 2- geschossige, ältere Wohn- und Nebengebäude
Nachbarbebauung: - Ferienhaussiedlung
- einzelne villenartige Wohnhäuser
Erschließung: über die Straße Im Roggenthal, fertig ausgebaut und abgerechnet,
Erschließungsbeiträge nach dem Baugesetzbuch und Beiträge nach dem
Kommunalabgabengesetz sind nicht mehr zu zahlen.
Baulasten: Es liegen keine Eintragungen in Abt. II des
Grundbuches vor. Insgesamt ist das Grundbuch frei von jeglichen Lasten.
Gebäudebeschreibungen
Für das gesamte Gebäude liegen keine vollständigen Ansichts- bzw. Grundrisspläne
vor. Da es sich bei der vorhandenen Bebauung um mehre, zusammenhängend
errichtete Gebäudeteile handelt, werden diese zur besseren Orientierung separat
beschrieben. Bei der vorhandenen Nutzung ist von unterschiedlichen Nutzungsbereichen
auszugehen. Hierbei ist zwischen dem Pensionsbetrieb und dem Wohnbereich zu
unterscheiden. Der Beherbergungsbetrieb umfasst Pensionszimmer mit neun Betten
und zwei Appartements mit vier Betten. Vornehmlich in Mitte der 90er Jahren wurden am
Gesamtprojekt umfangreiche Erneuerungen und Modernisierungen vorgenommen, die auch
Grund für eine sehr unterschiedliche Beschaffenheit der Trakte ist. Zu diesen
Sanierungsmaßnahmen zählen vor allem der erneuerte Dachstuhl mit Dacheindeckung, die
Fassadensanierung, der Bodenausbau mit der Errichtung neuer Gauben in Gebäudeteil I, die
2 neuen Heizungsanlagen, der Ausbau der Gästezimmer sowie die Erneuerung der
Elektroinstallationen.
Gebäudeteil I
Gebäudeart: gemischt genutztes Gebäude mit einer Wohnung im Erdgeschoss und 6
Gästezimmern des Pensionsbetriebes im Obergeschoss
Geschosse: Erdgeschoss, Obergeschoss und Dachboden
Umfassungswände: im Erdgeschoss Bruchsteinmauerwerk, im Obergeschoss
Holzfachwerkwände mit Gefachen aus Vollziegeln, diese Wände sind von innen 2016 voll
saniert und fachgerecht von innen gedämmt worden. In diesem Zuge sind auch alle Fenster
erneuert worden.
Fassadenausführung: unverputzt
Dachform: Satteldach
Dachkonstruktion: Dachstuhl aus Holzkonstruktion
Dachhaut: Betondachsteine
Dachentwässerung: Rinnen und Fallrohre aus Zink
Beheizung: Gas- Zentralheizung
Warmwasserbereitung: über elektrische betriebene Durchlauferhitzer,
Dachbodenausbau nicht abgeschlossen
Bauart und Ausbau der Geschosse
Erdgeschoss
Geschosshöhe: großteils ca. 3,00 m im Lichten, innerhalb der
Wohnung befinden sich zwei Distanztreppen woraus sich unterschiedliche Raumhöhen
ergeben
Raumaufteilung: Wohnung mit drei zum Teil hintereinander liegenden Zimmern, Küche, Bad,
einem Abstellraum, Flur und einem kleinen Zwischenflur; separates Treppenhaus zum
Obergeschoss, an einem Zwischenpodest befindet sich ein
Abstellraum
Wände: Massivwände, glatt verputzt, tapeziert und gestrichen, im Bad und in der Küche
raumhoch gefliest
Decke: Gewölbedecke gemauert, Holzbalkendecke, mit Strukturplatten bekleidet
Fußböden: großteils Fliesenbelag, ansonsten Estrich bzw. Laminat u. TeppichbodenFenster und Fenstertüren: Holzfenster mit Isolierverglasung
Außentüren: Holztür
Innentüren: glatt beschichtete Türen, zwei Falttüren
Treppen: Massivtreppen
Elektroinstallation: modernisierte Ausstattung, unter Putz
Sanitärausstattung: Dusche, Handwaschbecken und Toilette sowie ein
Waschmaschinenanschluss
Obergeschoss
Geschosshöhe: ca. 3,00 m im Lichten
Raumaufteilung: Treppenhaus, ein Gemeinschaftsraum, eine kleine Gemeinschaftsküche,
sechs Gästezimmer mit Nasszelle an einem langen Mittelflur
Wände: großteils glatt bekleidete Leichtwände, tapeziert und gestrichen, in den Bädern und
der Küche raumhoch gefliest
Decke: Holzbalkendecke, mit Strukturplatten bekleidet
Fußböden: großteils Teppichboden, in den Bädern und in der Küche mit Bodenfliesen
Fenster und Fenstertüren: Kunststoff Fenster 3-fach verglast, neu 2016
Innentüren: glatte Holztüren im Holzzargen
Treppen: steile Holztreppen zum Dachgeschoss
Elektroinstallation: modernisierte Ausstattung unter Putz Sanitärausstattung: in den Gästezimmern jeweils Dusche,
Handwaschbecken und Toilette
Dachgeschoss
Raumaufteilung: offener Dachbodenraum mit einer inneren Giebelwand zum Nachbartrakt
aus Holzfachwerk, freistehende Stützen mit schrägen Kopfbändern
und sichtbare Zangenhölzer
Dachschräge/Decke: großteils bis zum First mit Gipskartonplatten bekleidet und verspachtelt
Fußböden: Spanplatte
Fenster und Fenstertüren: Kunststofffenster mit Isolierverglasung in den
Gauben
Elektroinstallation: für eine Installation vorgerichtet
Gebäudeteil II
Gebäudeart: Wohngebäude mit 2 Appartements
Geschosse: Sockelgeschoss, Erdgeschoss, Obergeschoss und
Dachboden
Umfassungswände: bis ins Erdgeschoss Bruchsteinmauerwerk, im Obergeschoss
Holzfachwerkwände mit Gefachen aus Vollziegeln
Fassadenausführung: unverputzt
Dachform: Satteldach
Dachkonstruktion: Dachstuhl aus Holzkonstruktion
Dachhaut: Betondachsteine
Dachentwässerung: Rinnen und Fallrohre aus Zink
Beheizung: Derzeit keine, da vollständig entkernt und im Wiederaufbau befindlich.Warmwasserbereitung: Derzeit keine, da vollständig entkernt und im Wiederaufbau
befindlich.
Bauart und Ausbau der Geschosse
Sockelgeschoss
Geschosshöhe: großteils ca. 2,40 m im Lichten
Raumaufteilung: zum Teil hintereinander Lagerräume
Wände: Massivwände, verputzt und geweißt
Decke: sichtbare Konstruktion der Holzbalkendecke mit
Stahlträgern zur Abfangung
Fußböden: Betonestrich
Fenster und Fenstertüren: Holzfenster mit Isolierverglasung
Außentür: Holzbrettertür
Elektroinstallation: modernisierte Ausstattung, auf Putz
Sanitärausstattung: Badewanne, Handwaschbecken und Toilette
Erdgeschoss
Geschosshöhe: großteils ca. 3,00 m im Lichten
Raumaufteilung: Treppenaufgang, ein Appartement mit Nasszelle
Wände: Massivwände, glatt verputzt, tapeziert und gestrichen, im Bad raumhoch gefliest
Decke: Holzbalkendecke, mit Strukturplatten bekleidet
Fußböden: großteils Teppichboden
Fenster und Fenstertüren: Holzfenster mit Isolierverglasung
Außentür: Zinkaltür mit Gasausschnitt Innentüren: glatt beschichtete Türen
Treppe: Massivtreppe
Elektroinstallation: modernisierte Ausstattung, unter Putz
Sanitärausstattung: Badewanne, Handwaschbecken und Toilette
Obergeschoss
Geschosshöhe: großteils ca. 3,00 m im Lichten
Raumaufteilung: Treppenaufgang, ein Appartement mit Nasszelle
Wände: Massivwände, glatt verputzt, tapeziert und gestrichen, im Bad raumhoch gefliest
Decke: Holzbalkendecke, mit Strukturplatten bekleidet
Fußböden: großteils Teppichboden
Fenster und Fenstertüren: Holzfenster mit Isolierverglasung
Innentüren: glatt beschichtete Türen
Treppe: Massivtreppe
Elektroinstallation: modernisierte Ausstattung, unter Putz
Sanitärausstattung: Badewanne, Handwaschbecken und Toilette Dachgeschoss
Raumaufteilung: offener Dachbodenraum mit einer inneren Giebelwand aus Holzfachwerk
Dachschräge/Decke: offene Holzkonstruktion des Dachstuhls
Fußböden: Bretterschalung
Gebäudeteil III
Gebäudeart: ehemalige Mühle
Geschosse: in den Hang gebautes Sockelgeschoss mit Empore, Dachgeschoss
Umfassungswände: im Sockelgeschoss Bruchsteinmauerwerk,
ansonsten Holzfachwerkwände mit Gefachen aus Vollziegeln
Fassadenausführung: großteils unverputzt, rückwärtige Traufwand verputzt und hell
gestrichen
Dachform: Satteldach
Dachkonstruktion: Dachstuhl aus Holzkonstruktion
Dachhaut: Betondachsteine
Dachentwässerung: Rinnen und Fallrohre aus Zink
Beheizung: Gas- Zentralheizung
Warmwasserbereitung: über elektrische betriebene Durchlauferhitzer
Bau- und Unterhaltungszustand: - unausgebautes Sockelgeschoss mit großer
Raumhöhe
Erdschließung der Dachgeschossräume über den Treppenaufgang des Wohnhauses
Bauart und Ausbau der Geschosse
Sockelgeschoss / Kellerräume
Geschosshöhe: ca. 6,50 m im Lichten, eine Empore als offene Holzkonstruktion mit
Brettschalung in ca. 3,50 m Höhe
Raumaufteilung: offener Raum der ehemaligen Mühle mit einzelnen Abmauerungen
Wände: Massivwände, teilweise erneuert, zum Teil verputzt und geweißt
Decke: Holzbalkendecke mit Bretterschalung
Fußböden: Stapfbeton
Fenster und Fenstertüren: Stahlrahmenfenster mit Einfachverglasung
Außentür: Holztür
Elektroinstallation: auf Putz
Dachgeschoß
Raumaufteilung: Erschließung über die Treppe des Wohnhauses Gebäudeteil IV, Flur,
großes Zimmer, Badezimmer
Wände: Massivwände, glatt verputzt, tapeziert und
gestrichen, im Bad raumhoch gefliest
Decke: teils mit Strukturplatten bekleidet, ansonsten glatt
bekleidet und tapeziert, im Badezimmer geflieste
Dachschräge
Fußböden: glatter Kunststoffbelag bzw. Teppichboden, in den
Bädern Bodenfliesen
Fenster: Kunststofffenster mit Isolierverglasung
Elektroinstallation: modernisierte Ausstattung, unter Putz
Sanitärausstattung: Dusche, Handwaschbecken und Toilette
Gebäudeteil IV
Gebäudeart: Wohnhaus
Geschosse: Sockelgeschoss, Erdeschoss und Dachgeschoss
Umfassungswände: im Sockelgeschoss Bruchsteinmauerwerk,
ansonsten Holzfachwerkwände mit Gefachen aus Vollziegeln
Fassadenausführung: unverputzt
Dachform: Satteldach
Dachkonstruktion: Dachstuhl aus Holzkonstruktion
Dachhaut: Betondachsteine
Dachentwässerung: Rinnen und Fallrohre aus Zink
Beheizung: Gas- Zentralheizung
Warmwasserbereitung: über elektrische betriebene Durchlauferhitzer
Bau- und Unterhaltungszustand: - schmale und steile Treppenaufgänge
- Grundriss mit gefangenen Räumen
Bauart und Ausbau der Geschosse
Sockelgeschoss
Geschosshöhe: ca. 3,00 m im Lichten
Raumaufteilung: zum Teil hintereinander Lagerräume, Flur und ein
Heizungsraum
Wände: Massivwände, verputzt und geweißt
Decke: Stahlsteindecke (Kappendecke), teilweise
bekleidete Holzbalken
Fußböden: Betonestrich
Fenster und Fenstertüren: Stahlrahmenfenster mit Einfachverglasung
Außentür: Holztür mit Holzverschalung
Innentüren: glatt beschichtete Türen
Elektroinstallation: modernisierte Ausstattung, unter Putz
Erdgeschoss
Geschosshöhe: ca. 2,80 m im Lichten
Raumaufteilung: Wohnung mit Windfang und einem Flur, Küche, großem Badezimmer, zwei
zum Teil hintereinander liegenden Zimmern
Wände: Massivwände, zum Teil mit Profilbrettern vertäfelt,
ansonsten glatt verputzt, tapeziert und gestrichen, im Bad raumhoch gefliest
Decke: Holzbalkendecke, mit Strukturplatten bekleidet
Treppe: breite Holztreppe, mit Zwischenpodest
Fußböden: Teppichboden, glatter Bodenbelag aus Kunststoff,
im Badezimmer, im Flur und im Windfang, Bodenfliesen
Fenster und Fenstertüren: Holzfenster mit Isolierverglasung
Außentür: Haustür zur Wohnung als Holztür mit Holzverschalung
Innentüren: glatt beschichtete Türen
Elektroinstallation: unter Putz
Sanitärausstattung: Badewanne, Dusche, Handwaschbecken und Toilette
Dachgeschoss
Raumaufteilung: Wohnung mit Flur, zwei Zimmern, Badezimmer und Küche als gefangener
Raum
Wände: Massivwände, glatt verputzt, tapeziert und gestrichen, im Bad raumhoch gefliest
Dachschräge/Decke: teils mit weißen Holzpaneelen vertäfelt, ansonsten glatt bekleidet und
tapeziert,
Fußböden: glatter Kunststoffbelag bzw. Teppichboden, im Bad
Bodenfliesen
Fenster: Holz- bzw. Kunststofffenster mit Isolierverglasung
Elektroinstallation: unter Putz
Sanitärausstattung: Badewanne, Handwaschbecken und Toilette
Außenanlagen
Ver- und Entsorgungsanlagen:
Wasser- , Kanal- , Strom-, und Telefonanschluß
Befestigungen: Hoffläche gepflastert, einige Distanzstufen im vorderen Bereich, Rückwärtig
eine Treppen im Hang
Einfriedung: straßenseitig eine Bruchsteinwand, teilweise
verputzt
Nebengebäude: offene Doppelgarage mit Stahlbetondecke
als Flachdach, Innenmaß 12 x 4,5 Meter
Begrünung: einige hochstämmige Bäume sowie Sträucher, straßenseitig und rückwärtig
großflächige Raseneinsaat.
Zusammenfassung und Gesamteindruck
Bei dem Bewertungsobjekt handelt es sich um ein Grundstück am Rande der Stadt
Beverungen nahe der Ortschaft Dalhausen direkt an einer Bundesstraße. Bebaut ist
es mit einem historischen Gebäudekomplex in Massiv- und Fachwerkbauweise.
Insgesamt handelt es sich hier um ein relativ großes Anwesen mit sehr großer
Freifläche, die aus mehreren Einzelflurstücken unterschiedlicher Nutzung besteht.
Die überdurchschnittlich große Bebauung ist Mitte der 90er Jahren als
Beherbergungsbetrieb mit neun Betten in Pensionszimmern und weiteren vier
Betten in Appartements umgebaut und saniert worden. Diese Sanierungen
umfassten nicht nur den Ausbau der Räume und des Dachbodens sondern auch
substanzielle Bauteile wie die Dacheindeckung und die Instandsetzung der
Fassaden sowie in weiten Teilen die Erneuerung der Haustechnik. Somit ist von
einer intakten Bausubstanz und einem größtenteils guten äußerem Erscheinungsbild
auszugehen.
Die Ausbautätigkeit im Dachgeschoss des Gebäudeteils I ist noch nicht beendet
worden. Dieser Bereich steht einer direkten Nutzung nicht zur Verfügung, bietet
aber noch Gestaltungsspielraum für zukünftige Nutzungen. Auffallend sind auch die
vielen Lagerflächen in den nicht ausgebauten Sockelgeschossen, die für einen
ordnungsgemäßen Betrieb sehr sinnvoll sein können.
Ausstattung/Zubehör:
Arealgröße: Flurstück 356: 8 m²
Flurstück 357: 29 m²
Flurstück 358: 2.726 m²
Flurstück 389: 143 m²
Flurstück 438: 1.194 m²
Flurstück 439: 172 m²
Flurstück 440: 561 m²
Gesamtgröße: 4.833 m²
Lage Haus/Grundstück:
Entfernung zum Ortskern: zum Zentrum der Stadt Beverungen ca. 6 km
öffentliche Einrichtungen: Kindergarten und Grundschule sind sowohl in Dalhausen als auch
in Beverungen vorhanden; weiterführende Schulen, Krankenhaus und die
Stadtverwaltung sind in der Kernstadt Beverungen vorhanden, die Kreisverwaltung ist in der
ca. 30 km entfernten Kernstadt Höxter ansässig Geschäfte des täglichen
Bedarfs: Lebensmittelmärkte, weitere kleine Fachgeschäfte sowie die Filialen von Banken
und der Post sind in Beverungen vorhanden
Sonstiges:
Herr Alexander Gossmann
Lizenzpartner der IAD GmbH
Bielefelder Str. 235, 32756 Detmold
Tel.: 0160 7982237
Email: a.gossmann@imagde.de
Aufsichtsbehörde nach § 34c Gewerbeordnung Stadt Detmold Marktplatz 5,
32756 Detmold
Provision:
Die Provision errechnet sich aus dem Angebotspreis.

*************** Wichtig ***************

Für die Zusendung des Exposés / weitere Informationen zum Objekt sowie einen Besichtigungstermin füllen Sie bitte die nachfolgenden Angaben im Kontaktformular aus:

- vollständiger Name
- vollständige Anschrift
- E-Mail Adresse
- Telefon - und /oder Mobilnummer

*********** Vielen Dank für Ihr Verständnis ***********

Anmerkung:
Alle Angaben stammen vom Eigentümer. Für die Richtigkeit übernehmen wir keine Haftung. Bitte bedenken Sie, dass auch die beste Beschreibung keinen Besichtigungstermin ersetzen kann.

Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Gerne sind wir Ihnen auch bei Fragen zur Finanzierung unter verwaltung@imagde.de behilflich.
AGB:
Sämtliche Angebote erfolgen auf Grundlage der nachfolgenden Geschäftsbedingungen. Sie werden durch den Empfänger* anerkannt, sofern er von diesen Angeboten Gebrauch macht, so z.B. durch Annahme einer Offerte bzw. einer Mitteilung (schriftlich oder mündlich) über das betreffende Objekt/Angebot. *Der besseren Lesbarkeit wird die männliche Form benutzt ohne dass hierdurch eine Diskriminierung erfolgen soll.
1. Angebote:
Das Angebot unserer Lizenzpartner* erfolgt aufgrund der den Lizenzpartnern vom Auftraggeber erteilten Auskünfte. Eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Irrtum und Zwischenverkauf/Vermietung bleiben vorbehalten.
2. Angebotsweitergabe an Dritte
Die Angebote der Lizenzpartner sind ausschließlich für den Angebotsempfänger bestimmt und dürfen ohne unsere schriftliche Einwilligung des jeweiligen Lizenzpartners nicht an Dritte weitergegeben werden. Bei Weitergabe - auch auszugsweise - an Dritte ohne Zustimmung des jeweiligen Lizenzpartners haftet der Weitergebende für die volle Courtage, wenn ein Vertrag zustande kommt.
3. Tätigwerden für den anderen Vertragspartner
Unsere Lizenzpartner sind berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil provisionspflichtig tätig zu werden.
4. Weiteres Geschäft/ anderes Geschäft
Der Provisionsanspruch unserer Lizenzpartner wird nicht dadurch berührt, dass statt des ursprünglich beabsichtigten Geschäfts ein anderes zustande kommt (Kauf statt Miete oder umgekehrt, Erwerb in der Zwangsversteigerung statt Kauf, u. a.), sofern der wirtschaftliche Erfolg nicht wesentlich von unserem Angebot abweicht. Das Gleiche gilt, wenn mit dem Käufer bzw. Verkäufer oder dem Mieter bzw. Vermieter ein anderes Geschäft als das beabsichtigte zustande kommt.
5. Vorkenntnis des Angebotsempfängers
Der Empfänger eines Angebots, dem das angebotene Verkaufs- oder Vermietungsobjekt bereits bekannt ist, ist verpflichtet, dies dem Lizenzpartner unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Unterlässt er diese Anzeige, ist er im Falle eines Vertragsabschlusses über das im Angebot nachgewiesene Objekt zur Zahlung der vereinbarten Provision verpflichtet.
6. Provision
Der Provisionsanspruch der Lizenzpartner besteht und wird fällig, sobald aufgrund des Nachweises bzw. der Vermittlung des Lizenzpartners bezüglich des vom Lizenzpartner benannten Objektes ein Vertrag geschlossen bzw. beurkundet worden ist. Eine Mitursächlichkeit der Tätigkeit des Lizenzpartners ist ausreichend.
Der Provisionsbetrag ist ohne Abzug, sofort nach Rechnungserteilung zu zahlen. Mehrere Auftraggeber haften für die vereinbarte Provision als Gesamtschuldner. Nach Verzugseintritt sind Verzugszinsen in Höhe von 5 % p.a. über dem Basissatz fällig.
Der Provisionsanspruch entfällt nicht, wenn der Vertrag aufgrund Eintritts einer auflösenden Bedingung erlischt oder ein Rücktrittsrecht ausgeübt wird, wenn die andere Partei den Rücktritt zu vertreten hat. Wird ein Anfechtungsrecht durch den Angebotsempfänger (den Kunden des Lizenzpartners) ausgeübt, welches nicht durch arglistige Täuschung seitens der anderen Partei begründet ist, tritt an Stelle des Provisionsanspruches des Lizenzpartners ein Schadensersatzanspruch gegen den Anfechtenden.
Wird der Vertrag zu anderen als den vom Lizenzpartner ursprünglich angebotenen Bedingungen abgeschlossen oder kommt er über ein anderes Objekt des vom Lizenzpartner nachgewiesenen Vertragspartners zustande, so berührt dies den Provisionsanspruch des Lizenzpartners nicht, sofern das zustande kommende Geschäft mit dem vom Lizenzpartner angebotenen wirtschaftlich identisch ist oder in seinem wirtschaftlichen Erfolg nur unwesentlich von dem angebotenen Geschäft abweicht.
Entsprechendes gilt auch, wenn ein anderer als der ursprünglich vorgesehene Vertragstyp infolge unserer Vermittlungstätigkeit geschlossen wird.
7. Provisionssätze
Es gelten die in den Angeboten und Exposés angegebenen Provisionssätze als vereinbart.
Soweit nichts anderes angegeben ist, gilt die ortsübliche Provision gemäß § 653 BGB als vereinbart.
8. Vertragsverhandlungen und Abschluss
Der Lizenzpartner ist berechtigt, beim Vertragsschluss anwesend zu sein. Ein Termin ist dem Lizenzpartner daher rechtzeitig mitzuteilen. Der Lizenzpartner hat des weiteren Anspruch auf Erteilung einer Kopie des Vertrages und aller sich darauf beziehenden Nebenabreden. Erfolgen Vertragsverhandlungen und/oder der Vertragsabschluss ohne Anwesenheit des Lizenzpartners, so ist der Kunde verpflichtet, sowohl über den Vertragsstand als auch die Vertragskonditionen Auskunft zu erteilen.
9. Maklerverträge mit Immobilienbesitzern
Sie können die Lizenzpartner schriftlich oder mündlich beauftragen. Bei mündlichen Maklerverträgen besteht grundsätzlich seitens des Lizenzpartners keine Tätigkeitsverpflichtung. Rechtsverbindliche Makleraufträge benötigen die schriftliche Zustimmung des Lizenzpartners der Firma IAD Immobilien Agentur Deutschland GmbH.
10. Lizenzpartner
Die als Lizenzpartner der Firma IAD Deutschland GmbH tätigen Makler arbeiten grundsätzlich eigenständig. Diese können gegenüber Dritten keine rechtsverbindlichen Erklärungen im Namen von IAD Immobilien Agentur Deutschland GmbH abgeben. Vereinbarungen, die zwischen dem Lizenzpartner und dem Kunden getroffen werden, sind nur zwischen dem Lizenzpartner und der jeweiligen dritten Person (Interessent/ Auftraggeber) vertraglich verbindlich.
11. Gerichtsstand
Gerichtsstand für Vollkaufleute ist Erlangen, ansonsten der Wohnsitz des Kunden.
12. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle unwirksamer Bestimmungen treten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.
13. Verbraucherinformationen:
Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur
Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden: ec.europa.eu/consumers/odr
14. Widerruf durch Verbraucher/Widerrufsbelehrung
Im Falle eines zu Stande kommenden Vertrages haben Verbraucher das folgende Widerrufsrecht:

Ausübung Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie den Lizenzpartnern über die IAD Immobilien Agentur Deutschland GmbH, Untere Bühlstr. 5 in 91338 Igensdorf, Telefon 0911-50716997, Telefax 0911-50716998
E-Mail: verwaltung@imagde.de mittels einer eindeutigen Erklärung - z. B. per Telefon, ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail - über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Muster-Widerrufsformular:

http://www.imagde.de/de/muster_widerrufsformular.php



Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Das Widerrufsrecht erlischt, wenn wir die Dienstleitung vollständig erbracht haben.



Erlöschen des Widerrufsrechtes
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn Sie eine Anfrage zu dem beworbenen Objekt an den Lizenzpartner der IAD Immobilien Agentur Deutschland GmbH senden und dieser die Dienstleistung vollständig erbracht und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem Sie als Verbraucher Ihre ausdrückliche Zustimmung zur sofortigen Ausführung der Dienstleistung gegeben und gleichzeitig bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Lizenzpartner verlieren.

Mir ist bekannt, dass ich bei einer vollständigen Vertragserfüllung durch den von mir beauftragten Makler mein Widerrufsrecht verliere.





Lizenzpartner
der IAD Immobilien Agentur Deutschland GmbH


 
Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, sollten Sie eine Anfrage zu diesem Objekt an uns senden, beauftragen Sie uns für Sie tätig zu werden. Wir wollen Ihre Anfrage und Ihr Anliegen umgehend beantworten und wenn Sie wünschen auch kurzfristig einen Besichtigungstermin vereinbaren. Wir weisen daraufhin, dass gemäß Fernabsatzgesetz hiermit ein Vertragsverhältnis nachgewiesen werden kann, und dass bei Vertragsabschlüssen von Kaufverträgen die im Expose ausgewiesene Courtage zu zahlen ist. Widerrufsbelehrung:
Sie können dieses Vertragsverhältnis innerhalb von 14 Tagen, ohne Angabe von Gründen, in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen.
Die Frist beginnt mit Versenden Ihrer Anfrage. Im Falle eines Fernabsatzvertrages erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn ein Kaufvertrag von beiden Seiten, auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt wird, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben (§ 312d Absatz 3 BGB).
Ihr Ansprechpartner
 



Herr Alexander Gossmann Lizenzpartner IAD
IAD Immobilien Agentur Deutschland GmbH

Bielefelder Str. 235
32756 Detmold
Mobil: +49 160 7982237


Zurück zur Übersicht