Objekt 34 von 865
Nächstes Objekt
Vorheriges Objekt
Zurück zur Übersicht

Ostritz: Villa Heinrich – historische Villa in liebenswerter Kleinstadt zum Wohnen und Arbeiten

Objekt-Nr.: GR-HR0102
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Schnellkontakt
Zusätzliches Infomaterial
Zusätzliches Infomaterial
QR-Code
Basisinformationen
Adresse:
02899 Ostritz
Görlitz
Sachsen
Gebiet:
Ortslage
Objektart:
Spezialobjekt
Gesamtfläche ca.:
860 m²
Hauptfläche ca.:
785 m²
Preis:
50.000 €
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Provisionspflichtig:
ja
Provision:
3570,00€ Käuferprovision incl. 19 % MwSt
Baujahr:
1904
Etagenanzahl:
2
Zustand:
sanierungsbedürftig
Fußweg zu Öffentl. Verkehrsmitteln:
2 Minute(n)
Fahrzeit zum nächsten Hauptbahnhof:
25 Minute(n)
Fahrzeit zur nächsten BAB:
40 Minute(n)
Fahrzeit zum nächsten Flughafen:
120 Minute(n)
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Die Villa „Heinrich-Werk“ liegt im Norden des Ostritzer Stadtzentrums innerhalb des Erhaltungsgebietes „Historische Altstadt“ und ist ein Einzeldenkmal.

Als Teil der 1904 errichteten Juteweberei, Säcke- und Planenfabrik Gustav Heinrich wurde das Gebäude als Fabrikantenvilla und Bürogebäude genutzt.

Nach dem Niedergang der Oberlausitzer Textilindustrie Anfang der 1990er Jahre wurde 2010 das Nebengebäude der Villa „Heinrich-Werk“ abgebrochen. Die Villa ist seitdem leerstehend und befindet sich in einem sanierungsbedürftigen Zustand.
Erste wesentliche Maßnahmen zur Sicherung des Gebäudes wurden in den Jahren 2011/2012 realisiert.
Der Keller ist trockengelegt und teilweise neu verputzt, das Dach vollständig erneuert.
Die Fassade wurde ausgebessert, verputzt und erhielt teilweise einen neuen Anstrich.
Im Inneren befinden sich individuelle Einbauten in einem gut erhaltenen Zustand (beispielsweise Geländer, Zwischentüren, Buntglasfenster).
Die ehemals im östlichen Teil gelegene Treppe zum Garten wurde zurückgebaut; ein Balkon oder Terrassenanbau bzw. Gartenausgang ist denkbar.

Eine Nutzung als Wohn- und/oder Gewerbeimmobilie ist gut vorstellbar.

Aufgrund der öffentlichen Förderung der Sicherungsmaßnahmen besteht eine Sanierungsverpflichtung für das Objekt (Beginn spätestens im Jahr 2018, Abschluss spätestens 2020), die auf den Käufer übertragen wird. Kaufinteressenten sollen schlüssig darlegen, welche Nutzung beabsichtigt ist und wie die Finanzierung von Erwerb und Sanierung innerhalb welchen Zeitraums ermöglicht werden kann.
Favorisiert werden künftige Nutzungen, die dem gesundheitlichen Wohl der Bevölkerung in und um Ostritz zugute kommen oder öffentliche bzw. privatwirtschaftliche Ansiedlungen ermöglichen.
Ein Eigentumswechsel der Immobilie zum Jahresende 2017 wird durch die Stadt Ostritz angestrebt.
Für die Modernisierung, Instandsetzung und den Umbau werden Städtebaufördermittel aus dem Bund-Länder-Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ entsprechend der Regelungen der Verwaltungsvorschrift Städtebaulicher Erneuerung in der jeweils aktuellen Fassung
(aktuell VwV StBauE vom 20.08.2009) für die Jahre 2018 bis 2020 in Aussicht gestellt.
Gern steht die Stadtverwaltung Ostritz hierzu wie auch zu möglichen Nutzungsmöglichkeiten anhand des in der Stadt und dem Umland gesehen Bedarfs zur Verfügung.

Kein Energieausweis vorhanden. Das Objekt steht unter Denkmalschutz.
Lage Haus/Grundstück:
Ostritz ist eine Kleinstadt im südöstlichsten Zipfel Sachsens, im Dreiländereck Deutschland-Tschechien-Polen gelegen.

Das Objekt liegt am Nordrand der Ostritzer Innenstadt ruhig, jedoch zentral. Die Städte Zittau, Löbau und Görlitz sind in etwa 25 Minuten mit dem Auto erreichbar, Bus- und Bahnverbindungen sind fußläufig sehr gut erreichbar und nutzerfreundlich getaktet.

In Ostritz mit derzeit ca. 2.500 Einwohnern sind notwendige Gemeinbedarfseinrichtungen vorhanden (Kinderbetreuungseinrichtungen, Schule für Schulklassen 1 bis 6, Apotheke, Allgemeinmediziner, Zahnarzt, Physiotherapie, individuelle Einkaufsmöglichkeiten, Gaststätten, Museum, Seniorenwohneinrichtung).

Ein reges Vereinsleben sowie viele von der evangelischen und katholischen Kirche ausgehenden Aktivitäten für alle Altersklasse werden gepflegt und durchgeführt.

Das Zisterzienserinnenkloster St. Marienthal hat überregionale Bedeutung als Baudenkmal und wird durch das Internationale Begegnungszentrum zusätzlich mit Leben erfüllt.

In der Umgebung laden eine Vielzahl von Rad- und Wanderwegen zur aktiven Freizeitgestaltung ein. Der Berzdorfer See ist in etwa 10 Minuten mit dem Auto bzw. auch mit dem Rad gut erreichbar.
Sonstiges:
Herr Hartmut Ratzkowski
Lizenzpartner der IAD GmbH
Görlitzerstraße 28, 02899 Ostritz
Tel.: 0172 7412110
Email: h.ratzkowski@imagde.de
Aufsichtsbehörde nach § 34c Gewerbeordnung Landratsamt Görlitz Hochwaldstraße 29, 02763 Zittau
Provision:
*************** Wichtig ***************

Für die Zusendung des Exposés / weitere Informationen zum Objekt sowie einen Terminwunsch bitte unbedingt nachfolgende Daten des Kaufinteressenten im Kontaktformular angeben

- kompletter Name
- komplette Anschrift
- E-Mail Adresse
- Telefon - und /oder Mobilnummer

*********** Danke für Ihr Verständnis ***********

Anmerkung:
Alle Angaben stammen vom Eigentümer. Für die Richtigkeit übernehmen wir keine Haftung. Bitte bedenken Sie, dass auch die beste Beschreibung keinen Besichtigungstermin ersetzen kann.

Gesetzliche Pflichten für Immobilienmakler nach dem Geldwäschegesetz(GwG) gemäß § 2 Absatz 1 Nr. 10 GwG.
Seit einigen Jahren gilt in Deutschland das Geldwäschegesetz. Nach diesem Gesetz ist jedes Immobilienbüro verpflichtet, bei Kontaktaufnahme die Identität des Kunden festzuhalten. Bitte bringen Sie zur Besichtigung ein gültiges Ausweisdokument mit. Bei Firmen und juristischen Personen ist ein Handelsregisterauszug notwendig. Wir stehen Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Gerne sind wir Ihnen auch bei Fragen zur Finanzierung unter verwaltung@imagde.de behilflich.
AGB:
Sämtliche Angebote erfolgen auf Grundlage der nachfolgenden Geschäftsbedingungen. Sie werden durch den Empfänger* anerkannt, sofern er von

diesen Angeboten Gebrauch macht, so z.B. durch Annahme einer Offerte bzw. einer Mitteilung (schriftlich oder mündlich) über das betreffende Ob-
jekt/Angebot. *Der besseren Lesbarkeit wird die männliche Form benutzt ohne dass hierdurch eine Diskriminierung erfolgen soll.

1. Angebote:
Das Angebot unserer Lizenzpartner* erfolgt aufgrund der den Lizenzpartnern vom Auftraggeber erteilten Auskünfte. Eine Haftung für die Richtigkeit
und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Irrtum und Zwischenverkauf/Vermietung bleiben vorbehalten.
2. Vorkenntnis des Angebotsempfängers

Die Angebote der Lizenzpartner sind ausschließlich für den Angebotsempfänger bestimmt und dürfen ohne unsere schriftliche Einwilligung des jeweili-
gen Lizenzpartners nicht an Dritte weitergegeben werden. Bei Weitergabe - auch auszugsweise - an Dritte ohne Zustimmung des jeweiligen Lizenz-
partners haftet der Weitergebende für die volle Courtage, wenn ein Vertrag zustande kommt.

3. Tätigwerden für den anderen Vertragspartner
Unsere Lizenzpartner sind berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil provisionspflichtig tätig zu werden.
4. Weiteres Geschäft/ anderes Geschäft
Der Provisionsanspruch unserer Lizenzpartner wird nicht dadurch berührt, dass statt des ursprünglich beabsichtigten Geschäfts ein anderes zustande
kommt (Kauf statt Miete oder umgekehrt, Erwerb in der Zwangsversteigerung statt Kauf, u. a.), sofern der wirtschaftliche Erfolg nicht wesentlich von
unserem Angebot abweicht. Das Gleiche gilt, wenn mit dem Käufer bzw. Verkäufer oder dem Mieter bzw. Vermieter ein anderes Geschäft als das
beabsichtigte zustande kommt.
5. Vorkenntnis des Angebotsempfängers
Der Empfänger eines Angebots, dem das angebotene Verkaufs- oder Vermietungsobjekt bereits bekannt ist, ist verpflichtet, dies dem Lizenzpartner

unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Unterlässt er diese Anzeige, ist er im Falle eines Vertragsabschlusses über das im Angebot nachgewiesene Ob-
jekt zur Zahlung der vereinbarten Provision verpflichtet.

6. Provision
Der Provisionsanspruch der Lizenzpartner besteht und wird fällig, sobald aufgrund des Nachweises bzw. der Vermittlung des Lizenzpartners bezüglich

des vom Lizenzpartner benannten Objektes ein Vertrag geschlossen bzw. beurkundet worden ist. Eine Mitursächlichkeit der Tätigkeit des Lizenzpart-
ners ist ausreichend.

Der Provisionsbetrag ist ohne Abzug, sofort nach Rechnungserteilung zu zahlen. Mehrere Auftraggeber haften für die vereinbarte Provision als Ge-
samtschuldner. Nach Verzugseintritt sind Verzugszinsen in Höhe von 5 % p.a. über dem Basissatz fällig.

Der Provisionsanspruch entfällt nicht, wenn der Vertrag aufgrund Eintritts einer auflösenden Bedingung erlischt oder ein Rücktrittsrecht ausgeübt wird,
wenn die andere Partei den Rücktritt zu vertreten hat. Wird ein Anfechtungsrecht durch den Angebotsempfänger (den Kunden des Lizenzpartners)

ausgeübt, welches nicht durch arglistige Täuschung seitens der anderen Partei begründet ist, tritt an Stelle des Provisionsanspruches des Lizenzpart-
ners ein Schadensersatzanspruch gegen den Anfechtenden.

Wird der Vertrag zu anderen als den vom Lizenzpartner ursprünglich angebotenen Bedingungen abgeschlossen oder kommt er über ein anderes
Objekt des vom Lizenzpartner nachgewiesenen Vertragspartners zustande, so berührt dies den Provisionsanspruch des Lizenzpartners nicht, sofern

das zustande kommende Geschäft mit dem vom Lizenzpartner angebotenen wirtschaftlich identisch ist oder in seinem wirtschaftlichen Erfolg nur un-
wesentlich von dem angebotenen Geschäft abweicht.

Entsprechendes gilt auch, wenn ein anderer als der ursprünglich vorgesehene Vertragstyp infolge unserer Vermittlungstätigkeit geschlossen wird.
7. Provisionssätze
Es gelten die in den Angeboten und Exposés angegebenen Provisionssätze als vereinbart.
Soweit nichts anderes angegeben ist, gilt die ortsübliche Provision gemäß § 653 BGB als vereinbart.
8. Vertragsverhandlungen und Abschluss

Der Lizenzpartner ist berechtigt, beim Vertragsschluss anwesend zu sein. Ein Termin ist dem Lizenzpartner daher rechtzeitig mitzuteilen. Der Lizenz-
partner hat des weiteren, Anspruch auf Erteilung einer Kopie des Vertrages und aller sich darauf beziehenden Nebenabreden. Erfolgen Vertragsver-
handlungen und/oder der Vertragsabschluss ohne Anwesenheit des Lizenzpartners, so ist der Kunde verpflichtet, sowohl über den Vertragsstand als

auch die Vertragskonditionen Auskunft zu erteilen.
9. Maklerverträge mit Immobilienbesitzern
Sie können die Lizenzpartner schriftlich oder mündlich beauftragen. Bei mündlichen Maklerverträgen besteht grundsätzlich seitens des Lizenzpartners
keine Tätigkeitsverpflichtung. Rechtsverbindliche Makleraufträge benötigen die schriftliche Zustimmung des Lizenzpartners der Firma IAD Immobilien
Agentur Deutschland GmbH.
10. Lizenzpartner
Die als Lizenzpartner der Firma IAD Deutschland GmbH tätigen Makler arbeiten grundsätzlich eigenständig. Diese können gegenüber Dritten keine

rechtsverbindlichen Erklärungen im Namen von IAD Immobilien Agentur Deutschland GmbH abgeben. Vereinbarungen, die zwischen dem Lizenzpart-
ner und dem Kunden getroffen werden, sind nur zwischen dem Lizenzpartner und der jeweiligen dritten Person (Interessent/ Auftraggeber) vertraglich

verbindlich.
11. Gerichtsstand
Gerichtsstand für Vollkaufleute ist Erlangen, ansonsten der Wohnsitz des Kunden.
12. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestim-
mungen nicht berührt. An die Stelle unwirksamer Bestimmungen treten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

13. Verbraucherinformationen:
Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur
Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden: ec.europa.eu/consumers/odr
 
Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, sollten Sie eine Anfrage zu diesem Objekt an uns senden, beauftragen Sie uns für Sie tätig zu werden. Wir wollen Ihre Anfrage und Ihr Anliegen umgehend beantworten und wenn Sie wünschen auch kurzfristig einen Besichtigungstermin vereinbaren. Wir weisen daraufhin, dass gemäß Fernabsatzgesetz hiermit ein Vertragsverhältnis nachgewiesen werden kann, und dass bei Vertragsabschlüssen von Kaufverträgen die im Expose ausgewiesene Courtage zu zahlen ist. Widerrufsbelehrung:
Sie können dieses Vertragsverhältnis innerhalb von 14 Tagen, ohne Angabe von Gründen, in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen.
Die Frist beginnt mit Versenden Ihrer Anfrage. Im Falle eines Fernabsatzvertrages erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn ein Kaufvertrag von beiden Seiten, auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt wird, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben (§ 312d Absatz 3 BGB).
Ihr Ansprechpartner
 



Herr Hartmut Ratzkowski Lizenzpartner IAD
IAD Immobilien Agentur Deutschland GmbH

Görlitzer Str.28
02899 Ostritz
Mobil: +49 172 7412110


Zurück zur Übersicht